Bergwanderung auf Kreta – Rouvas Schlucht 2018-02-02T12:38:06+00:00

Bergwanderung auf Kreta – Rouvas Schlucht

Bergwanderung auf Kreta – Rouvas Schlucht: Eine Übersicht über die Schlucht von Rouvas und Wanderrouten auf Kreta. Welche Wanderungen können Sie in der Umgebung von Rouvas unternehmen? Informationen zur Rundwanderung durch die Schlucht von Rouvas und Beschreibung des Wanderweges E4. Mehrtägige Wanderungen nach Nida und auf den Psiloritis.

Wander-Infos zu Rouvas, Kreta: Bergwandern in Rouvas und Wanderung durch die Rouvas-Schlucht. Diese Wanderung in Rouvas ist nicht geeignet für Personen mit Höhenangst oder für kleine Kinder. Für diese Wanderung benötigen Sie feste Wanderschuhe mit gutem Profil. Nehmen Sie, besonders im Sommer, ausreichend Wasser mit! Das berühmteste Trinkwasser Kretas kommt aus dieser Umgebung: das Wasser von Rouvas und von Zaros. Im Wald von Rouvas leben auch wilde, große Katzen. Im Sommer ist die Chance, hier wilde Katzen zu sehen gering, denn die Tiere sind sehr scheu. Auf jeden Fall werden Sie Bergziegen begegnen. Sonntags ist hier  in der Umgebung oft viel los, denn Rouvas ist ein beliebtes Ausflugsziel für die lokale Bevölkerung. Ziel dieser Ausflüge ist das Plateau von Rouvas, wo die Kirche von Agios Ioannis steht. Der Weg zur Kirche von Agios Ioannis ist unbefestigt. Der Platz lädt zu einem Picknick ein.

Die Wanderung in Rouvas: Die Wanderung dauert ungefähr 6-8 Stunden und ist 12-17km lang oder kann auf 22km verlängert werden. Die Rouvas-Rundwanderung nach Agios Ioannis beträgt 12km. Die Wanderung hat einen Aufstieg von 612m (17,3% Steigung) und einen Abstieg von 630m (17,8%).

Wandern in Rouvas und Umgebung: Der bekannteste Ort in der Umgebung ist Zaros. Hier beginnt die Schlucht von Rouvas. Diese beiden Orte sind sehr bekannt auf Kreta, weil sie beide Trinkwasser produzieren. Mires ist ein weiterer bekannter Ort in der Umgebung. Die Rouvas-Schlucht liegt an der Südseite des Berges Psiloritis, des höchsten Bergs von Kreta. Der Psiloritis ist 2456m hoch.

Beschreibung der Rouvas-Schlucht: Über die Rouvas-Schhlucht gibt es oft widersprüchliche Informationen zu finden. Einige Beschreibungen geben die Wanderung als einfach und mit 2-3 Stunden Dauer an. Das stimmt aber nicht. Der Anstieg ist nicht unerheblich, und viele lose Steine erschweren das Wandern. In der Schlucht wird man dafür mit wunderschöner Natur und herrlichen Aussichten belohnt. Agios Ioannis ist eine schöne Kirche, auf dem Plateau des Waldes von Rouvas gelegen. Die Kirche ist auf dem ganzen Weg gut ausgeschildert. Einmal auf dem Plateau angekommen haben Sie drei oder vier verschiedene Optionen: entweder zurück durch den Wald zum Ausgangspunkt, weiter nach Nida und zum Psiloritis order nach Gergeri. Nehmen Sie sich für die Wanderung auf jeden Fall Zeit, hin und zurück dauert die Tour ungefähr 6 Stunden.

Beginn der Bergwanderung von Rouvas auf Kreta: Der See Votomos liegt in Zaros (400m). Zwischen Agia Varvara, Mires und Agia Deka fahren Sie die Abzweigung Richtung Gergeri – Zaros. Im Dorf Zaros fahren Sie zum Votomos-See. Hier ist im Sommer oft viel los. Viele Forellenzüchter sind in der Umgebung des Sees tätig. Aber wenn Sie hier die Wanderung beginnen liegt der Trubel gleich schnell hinter Ihnen. Links des Sees wandern Sie aufwärts in Richtung der Kirche von Agios Nikolaos. Folgen Sie den Schildern “Rouvas Gorge – Agios Ioannis”

Kirche von Agios Nikolaos (Zaros): Sie sehen nun die Kirche Agios Nikolaos links auf einer Anhöhe von ca 500m liegen. Sie laufen an der Kirche vorbei und aufwärts. Hier beginnt der Anstieg, passen Sie auf lose Steine auf! Gehen Sie nicht direkt hintereinander, um herunter rollenden Steinen ausweichen zu können. Unter den Bäumen führt ein Pfad, der allerdings manchmal verschwindet und durch ein Flussbett abgelöst wird, in dem Sie dann weiter wandern. Hier müssen Sie sich auch hin und wieder mal mit den Händen abstützen, wenn Sie an einigen Stellen von Stein zu Stein treten müssen. Im Winter und Frühjahr kann auch Wasser durch den Fluss strömen, dann kann die Wanderung länger dauern als im Sommer. Das Wasser ist ein natürliches Hindernis, aber ein schönes! Über einen Zickzack-Pfad nach oben kommen Sie zu einer offenen Stelle, wo Sie wieder über einen anderen Pfad nach Agios Nikolaos zur Kirche zurückwandern können.

Hier müssen Sie den Schildern nach Agios Ioannis folgen. Nun beginnt der anstrengende Teil! Zunächst sehen Sie den Pfad oberhalb nicht. Dieser Pfad ist nicht für Personen mit Höhenangst oder kleinen Kindern geeignet! Mit jedem Schritt nach oben wird die Aussicht beeindruckender. Über diesen geschwungenen Pfad laufen Sie weiter nach oben mit dem Fluss auf der linken Seite. Hier sind im Winter Wasserfälle. Ein hölzernes Geländer ist vorhanden, aber Sie sollten diesem nicht zu sehr vertrauen – die Geländer können an einigen Stellen wackelig sein. Nach einiger Zeit kommen Sie an einen Punkt, an dem die Schlucht breiter ist. Hier wandern Sie durch das Flussbett nach oben, über Holztreppen und eine Brücke.

 

Der Wald von Rouvas: Nachdem Sie die Schlucht entlang gewandert sind verändert sich die Natur. Ein grüner Wald taucht auf, mit einer wunderbaren Aussicht auf die Berge. Links liegen die Canyons von Gefari. In diesem Wald stehen viele einheimische Bäume, Arten von Ahorn, Zypressen, Nadelbäumen und Platanen. Am Ende des Pfades halten Sie sich rechts nach Agios Ioannis. Zwei Pfade führen hier nach Agios Ioannis, ideal ist, den einen auf dem Hinweg, den anderen auf dem Rückweg zu nehmen und so eine Rundwanderung zu machen.

 

Das Plateau von Rouvas – Gergeri – Agios Ioannis: Auf diesem Plateau stehen tausendjährige Bäume. Einige sind hohl – bis zu drei Personen finden in ihnen Platz! Auch ein Wasserhahn mit Trinkwasser ist hier zu finden. Bis jetzt floss immer Wasser, aber nehmen Sie auf jeden Fall trotzdem Wasser mit! Hier ist eine Berghütte mit einem Grillplatz und Wasser – wunderschön besonders im Frühling! In dieser Berghütte kann auch übernachted werden. Die Ruhe hier in der Nacht ist unglaublich. Dies ist ein toller Ort für zwei- oder dreitägige Wanderungen in der Umgebung con Rouvas und Nida. Die Berghütte ist nicht immer im besten Zustand, oft hinterlassen Personen ihren Müll. An der anderen Seite des Plateaus liegt eine “Mitata” – eine alte Hirtenhütte. Diese wurden früher von den Hirten zum Übernachten genutzt. Eine Mitata wird immer aus Natursteinen gebaut, die lose übereinander geschichtet werden.

Der Wald von Rouvas: Im Wald von Rouvas haben Sie an der Kirche von Agios Ioannis eine tolle Aussicht über das Plateau. Rundum liegen Bergketten und die Gipfel von Ambelakia, Chazokefala (Südkreta), Skinakas (Westkreta) Koudouni (Norden) und Giristi (Osten). Die Sternwarte mit Teleskop liegt auf diesem Berg.

Jeden Tag Neuigkeiten aus Kreta:Jede 24 Stunden Aktualisierungen auf dieser Seite. Neues und Links zum Urlaub auf Kreta. Auch können Sie auf dieser Seite zu unseren Fotoalben weiter klicken.

Urlaub auf Kreta: Apartment Vermietung und Unterkünfte auf Kreta das ganze Jahr hindurch. Die Richtige Adresse für Familienapartments und Urlaubswohnungen, alle Ausflüge und günstig fliegen nach Kreta. Eine komplette Übersicht von den letzten Urlaubs News aus Kreta mit vielen Fotos. Kreta ist die meist südlichste Insel von Europa.