Olivenernte auf Kreta

Olivenernte auf Kreta: Die Zeit ist wieder da, die Zeit der Olivenernte auf Kreta hat wieder begonnen. Von Anfang November bis Ende Januar ernten die Einheimischen auf der ganzen Insel ihre Oliven, um Olivenöl zu produzieren. Kreta ist bekannt für sein qualitativ hochwertiges Olivenöl, das Extra Native Olivenöl. Bei Zorbas Island verwenden wir für all unsere Gerichte Olivenöl, die wir jedes Jahr selbst produzieren, das berühmte Zorbas-Olivenöl. Es ist also Zeit, Arbeitskleidung anzuziehen und mit dem gesamten Zorbas-Team in den Olivenhain zu gehen.

Wann werden Oliven geerntet: Die Ernte der Oliven kann beginnen, sobald die Oliven zu 75% reif sind.  Wenn die Oliven vollständig gereift sind, geht dieses auf Kosten der Qualität des Olivenöls, da es den Säuregehalt erhöht. Für viele Menschen ist es schwierig zu sehen, wann der richtige Zeitpunkt ist, um mit der Ernte anzufangen. Wir schauen immer, wenn das Olivenfabrik geöffnet wird im gleichen Gebiet. Es wird nicht geöffnet, bis die Ernte beginnen kann. Dies kann für jedes Gebiet anders sein, da nicht alle Oliven zur gleichen Zeit zur Ernte reif sind. In den Bergregionen von Kreta, wo es kälter ist, beginnt die Ernte später. In der Küstenregion beginnt die Ernte Anfang November und in den Bergen müssen sie bis Ende Dezember warten.

Die Olivenernte in Griechenland: Die Olivenernte ist eine arbeitsintensive Aufgabe und deshalb werden möglichst viele Menschen um Hilfe gebeten. Es ist oft eine Versammlung von ganzen Familien auf den Feldern. Im Allgemeinen sind die Frauen und Kinder damit beschäftigt, die Netze zu legen und die Oliven zu sortieren. Die Männer schlagen die Oliven von den Bäumen und tragen die schweren Säcke zum Auto. Natürlich gibt es auch notwendige Pausen für eine Tasse Kaffee und ein Picknick im Olivenhain. Es ist ungeheuer harte Arbeit, aber es ist auch eine sehr angenehme Zeit im Winter.

Wie werden Oliven geerntet: Wir bekommen regelmäßig die Frage, wie die Oliven auf Kreta geerntet werden. Die Leute denken oft, wir schütteln die Bäume und so fallen die Oliven ab. Das klingt wie eine einfache Lösung, aber es ist einfach nicht möglich. Erstens steht dieser Baum so fest im Boden, dass es keine Bewegung gibt, wenn Sie versuchen würden ihn zu schütteln. Dieses würde nur die Wurzeln des Baumes beschädigen. Zweitens sind die Oliven fest an den Ästen und sie würden nicht herausfallen. Die Oliven, die wegen des Windes vom Baum fielen, sind nicht gut genug für das Olivenöl und werden nicht verwendet.

Zuerst werden große Netze unter den Baum gelegt. Weil diese Oliven so fest mit einem Stiel am Zweig hängen, müssen sie ausgeschlagen werden. In der Vergangenheit wurde dies nur mit Stöcken gemacht, also komplett mit der Hand. Erst seit etwa 20 Jahren gibt es Maschinen, um die Ernte zu beschleunigen. Die Erntemaschinen bestehen aus einem tragbaren Generator und einem T-förmigen langen Stock mit elastischen Gummis, die am Oberteil befestigt sind. Dieser Stοck ist mit einem Kabel mit dem Generator verbunden und sobald er eingeschaltet ist, dreht sich der obere Teil des Stabes schnell mit den Gummis. Diese Gummis müssen die Oliven vom Baum schlagen.

Es ist ein schwerer Job, weil die Stöcke mit der Hand entlang des Zweiges geführt werden müssen. Wenn dies nicht nach einer bestimmten Technik geschieht, wird der Baum beschädigt und die Produktion von Oliven wird abnehmen. Diese Erntemethode gilt für das Gebiet, in dem sich unsere Olivenbäume befinden, in Mittel- und Ost-Kreta. In Teilen von West-Kreta gibt es auch eine andere Art von Olivenbaum. Dort legen die Bauern im Oktober die Netze unter die Bäume und die Oliven, die von den Bäumen fallen, sind reif und werden zum Verzehr gesammelt. Wenn diese Oliven nicht reif genug sind, fallen sie nicht aus dem Baum und werden auch nicht ausgeschlagen. Hier dauert es Wochen, bis alle Oliven von den Bäumen gefallen sind.

Pressen von Oliven auf Kreta: Nachdem die Oliven geerntet wurden, werden sie in Säcke gelegt. Diese Säcke werden zur Olivenpresse im Dorf gebracht. Das ist ein Erlebnis, denn am Ende des Tages kommen und gehen voll beladene Autos. Überall liegen es große Säcke, sogar auf der Straße. Bei der Olivenpresse werden die Säcke mit Oliven in einem großen Einfülltrichter entleert. Alle Blätter werden auf einem Förderband entfernt. Dann werden die Oliven gespült, um Sand und dergleichen zu entfernen. Die Oliven werden dann kalt gepresst und geben das Öl frei. Ein Sack Oliven wiegt in der Regel rund 45 Kilo, und gibt mit etwas Glück etwa 10 Kilo Olivenöl.

Die Qualität des griechischen Olivenöls: Die Forschung hat gezeigt, dass besonders das kretische Olivenöl von höchster Qualität ist. Denn sowohl die Bauern als auch die Olivenpresse müssen nach strengen Regeln arbeiten. Zum Beispiel sind bestimmte Chemikalien zur Schädlingsbekämpfung und Pressen der Oliven mit Erhitzen nicht erlaubt. Diese Faktoren haben schlechte Einfluss auf den Säuregehalt und damit auf die Qualität des Olivenöls. Das Olivenöl von Kreta ist köstlich und gesund. Aber selbst, wenn das Öl erhitzt wird, werden keine schädlichen Stoffe freigesetzt. Deshalb können Sie dieses extra native Olivenöl auch zum Backen und Braten verwenden.

Olivenernte auf Kreta – Olivenernte in Griechenland –  Extra natives Olivenöl –  Pressen von Oliven auf Kreta – kretische Olivenöl – Zorbas-Olivenöl

Olivenernte im Winter in Griechenland: Neben der Vorbereitung neuer Ausflüge beschäftigen wir uns auch mit der Olivenernte auf Kreta. Wir haben unsere eigenen Olivenbäume, die uns genug Oliven für einen großen Vorrat unseres berühmten Zorbas-Olivenöls geben. Das ganze Zorbas-Team nimmt an der  Olivenernte teil, aber auch für unsere Gäste ist es eine unterhaltsame Aktivität auf Kreta im Winter. Es ist großartig, dies einmal zu erleben, auch wenn es nur darum geht die Atmosphäre des Zusammenseins auf den Feldern zu erleben. Heute genießen wir es trotzdem, die Sonne scheint, und es ist gerade über 20 Grad! Typisches Winterwetter auf Kreta ….