Städtereise nach Heraklion Kreta: Eine Städtereise in Europa wurde in den letzten Jahren sehr populär. Man denkt vor allem an die beliebtesten Städte wie Barcelona, Rom und Paris. Aber wir können wirklich eine Städtereise nach Heraklion auf Kreta empfehlen. Heraklion ist die Hauptstadt von Kreta, der südlichsten Insel Griechenlands. Es ist eine lebendige Stadt, die ihren alten Charakter gut innerhalb der Stadtmauern behalten hat. Dank des milden Klimas ist es herrlich, auch im Winter in Heraklion durch die Stadt zu laufen. In den warmen Sommermonaten steigt die Temperatur in der Stadt, aber dann können Sie zum Beispiel während der heißesten Zeit des Tages ein Museum besuchen.

Die Geschichte von Heraklion in Kürze: In minoischer Zeit gab es einen kleinen Hafen von Knossos, der heute die Stadt Heraklion ist. Das Gebiet hatte den Namen Herakleia. Im 9. Jahrhundert bauten die Araber eine Festung, die von einem breiten und tiefen Kanal umgeben war, der an mehreren Stellen noch sichtbar ist. Im Jahr 961 eroberte Byzanz die Stadt zurück. Unter der Herrschaft von Venedig (1204-1669) hieß die Stadt Candia. Venedig schmückte die Stadt mit Kirchen und anderen Gebäuden. Ein Teil davon ist noch zu bewundern; der alte Innenhafen und die Festung, die Loggia, mehr Kirchen, die Brunnen am Löwenplatz und die Stadtmauer.

Im Jahr 1669 fiel die Stadt in die Hände der Türken, die der Stadt den Namen Megalo Kastro (große Festung) gaben. So begann eine Zeit des wirtschaftlichen und kulturellen Verfalls, eine Zeit der Unterdrückung und des Widerstands. Im Jahr 1832 bekam die Stadt den Namen Heraklion. Neue Blüte begann nach 1913, als Kreta ein Teil von Griechenland wurde. Leider hat die Stadt unter dem Zweiten Weltkrieg viel gelitten.

Was es in Heraklion zu tun gibt: Es gibt viel zu tun in Heraklion, von einem Besuch in archäologischen Stätten oder Museen bis zum Einkaufen im Zentrum der Stadt und auf einer Terrasse in der Sonne sitzen. Kreta gilt als Geburtsort der europäischen Zivilisation und es gibt immer noch viele Antiquitäten. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich die archäologische Stätte von Knossos und im Zentrum das Archäologische Museum von Heraklion. Im alten Innenhafen mit Fischerbooten kann man sich in der Zeit, als die Venezianer auf Kreta herrschten, verloren fühlen. Hier ist die beeindruckende venezianische Festung von Heraklion, Koules und Sie können auch einen Teil der alten Stadtmauer sehen. Das Natural History Museum ist sehr interessant, um mehr über die Flora und Fauna von Kreta zu erfahren oder vielleicht interessieren Sie sich mehr für das Historische Museum von Heraklion.

Heraklion Stadtzentrum: Vom inneren Hafen führt Sie die 25. August Straße zum Zentrum der Stadt. Diese Straße ist nicht mehr für Autos zugänglich und hier finden Sie viele schöne Geschäfte. Es ist eine Reihe von schönen Gebäuden, wie das Minoan Lines Gebäude, die Loggia und die Basilika von Agios Markos. Auf dieser Straße befindet sich auch die imposante Agios Titos Kirche, die immer für einen Besuch geöffnet ist. Diese Kirche wurde von den Türken in eine Moschee umgebaut, und seine Überreste sind noch sichtbar. Die Straße endet direkt im Zentrum am Venizelos-Platz, besser als Löwenplatz bekannt. Dies, weil es den Morosini-Brunnen gibt, wo Wasser aus den Mündern der Löwen fließt. Rund um den Brunnen sind gemütlich Terrassen. Von diesem Platz aus können Sie in verschiedene Richtungen zum Einkaufen in Heraklion gehen.

Wenn Sie 50 Meter die Straße vom Löwenplatz weitergehen, erreichen Sie die Agora von Heraklion, der kleinen Marktstraße. In dieser Straße haben die Geschäfte ihre Waren auf großen Tischen zum Verkauf angeboten. Es ist ein gemütlicher kleiner Markt, wo alles zum Verkauf steht, von Essen bis zu Souvenirs. Die Agora ist täglich geöffnet, außer sonntags. Wenn Sie einen größeren Markt bevorzugen, können Sie am Samstag zum Zigeunermarkt gehen. Dieses ist gerade außerhalb Heraklion Stadtzentrum.

Plätze in Heraklion: Es spielt keine Rolle, an welchem Tag Sie nach Heraklion kommen oder zu welcher Zeit, es gibt immer eine gemütliche Menge Leute. Viele Straßen enden an einem Platz und es gibt immer eine schöne Terrasse um etwas zu essen oder zu trinken zu finden. Die berühmtesten Plätze von Heraklion sind der oben genannte Löwenplatz und der Platz der Freiheit – Platia Eleftherias. Auf diesem Platz ist die Statue des unbekannten Soldaten und auf einer Säule die Büste des berühmten Schriftstellers Nikos Kazantzakis.

Am Rande des Platzes steht die Statue von Eleftherios Venizelos, dem bedeutendsten griechischen Staatsmann des frühen 20. Jahrhunderts. Während seiner politischen Karriere gelang es ihm 1913, Kreta mit dem Rest Griechenlands zu vereinen. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf den Hafen von Heraklion. Wenn man in Heraklion ist, ist es sinnvoll, diese zwei Plätze zu erkennen. Sie sind nur einen kurzen Spaziergang voneinander entfernt und sind praktisch ein Wahrzeichen.

Erreichbarkeit der Stadt Heraklion: Etwas außerhalb der Stadt ist der internationale Flughafen Nikos Kazantzakis. Vom Flughafen sind es nur 5 Kilometer Fahrt mit dem Bus oder Taxi zum Stadtzentrum. Wenn Sie in der Zeit von April bis Ende Oktober nach Kreta reisen, gibt es tägliche Direktflüge. Im Winter gibt es auch tägliche Flüge, aber immer über Athen oder Thessaloniki. Neben dem Stadtzentrum liegt der Hafen von Heraklion. Ganzjährig gibt es täglich Fähren zwischen Heraklion und dem griechischen Festland. Ein Hop-on-Hop-Off-Bus fährt vom Hafen ab; eine schöne Möglichkeit, an einigen interessanten Orten in Heraklion vorbeizufahren und einen ersten Eindruck davon zu bekommen.

archäologische Stätte von Knossos – was es in Heraklion zu tun gibt – venezianische Festung von Heraklion – Heraklion Hop-on-Hop-Off-Bus – Heraklion Kreta Griechenland

Städtereise nach Heraklion Kreta –  Städtereise in Europa – Archäologische Museum von Heraklion – Hafen von Heraklion – Plätze in Heraklion

Knossos KretaKnossos ist der größte minoische Palast, welcher ca. 2000 v.Chr. erbaut wurde. Vermustlich wurde der Palast durch die Flutwelle verwüstet, die ca. 1450 v.Chr. durch den Vulkanausbruch auf der Insel Santorini ausgelöst wurde. Der britische Archäologe Sir Arthur Evans hat Knossos ausgegraben und neben noch gut erhaltenen Bereichen, einige andere Bereiche phantasievoll rekonstruiert, sodaß die Besucher ein besseres Bild bekommen, wie der Palast zu jener Zeit ausgesehen haben kann. Knossos ist ganzjährig für Besucher geöffnet.

Unterkunft in der Nähe von Heraklion: Sie können auch einen Tagesausflug nach Heraklion machen während Ihres Urlaubs auf Kreta. Natürlich kann man nicht alles an einem Tag sehen, aber dann bleibt noch etwas zu wünschen übrig. Eine Städtereise nach Heraklion kann man gut kombinieren mit ein paar Tage am Strand entspannen. Unsere Unterkunft befindet sich an einem Sandstrand in Kokkini Hani und mit dem Bus sind Sie in nur 20 Minuten bis Heraklion.