Camping in einem Olivenhain auf Kreta: Griechenland ist für viele ein beliebtes Urlaubsziel. Sonne, Meer, Kultur, Natur, Traditionen und freundliche Menschen sind die Hauptgründe, warum Menschen in Griechenland Urlaub machen. Die meiste Zeit des Jahres ist das Wetter perfekt, um draußen zu genießen. Im Allgemeinen entscheiden sich die Leute für ein Hotel oder ein Apartment. Ein Campingurlaub in Griechenland ist nicht etwas, woran man denkt. Es gibt sogar viele Leute, die noch nie campiert haben, weil sie glauben, dass sie es wahrscheinlich nicht mögen. Für diese Leute, aber sicherlich auch für alle anderen Gäste, haben wir eine schöne Herausforderung: Camping in einem Olivenhain auf Kreta.

Mehrtägige Wanderung mit Camping in der Natur: Mit Camping in einem Olivenhain auf Kreta meinen wir nicht, dass Sie den gesamten Urlaub zwischen den Olivenbäumen verbringen werden. Dies ist eine Kombination aus einer mehrtägigen Wanderung mit Camping in der Natur. Tagsüber wandern wir durch die Natur zum Campingplatz. Wir essen und verbringen die Nacht dort zwischen den Olivenbäumen. Je nachdem, welche Wanderungen wir machen, schlafen wir 1 oder 2 Nächte im Olivenhain. Sie müssen dafür keine eigene Campingausrüstung mitbringen; wir haben alles nötige. Die Absicht ist, dass wir in einer Hängematte schlafen, die wir zwischen den Olivenbäumen hängen. Wenn Sie lieber im Zelt schlafen, bieten wir diese Option auch an. Unser Campingplatz verfügt über eine Toilette, einen Platz zum Kochen, einen langen Tisch mit Stühlen, kaltes Wasser aber keinen Strom.

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung unserer beliebtesten zweitägigen Wanderung mit Camping in einem Olivenhain auf Kreta. Wenn Sie etwas anspruchsvolleres wollen, können Sie auch 20-25 Kilometer pro Tag wandern.

Zweitägige Wanderung auf Kreta: Am ersten Tag geht es gegen 9 – 9.30 Uhr los. Diesen Tag wandern wir durch eine Schlucht mit vielen Felsen und Steinen. In dieser Schlucht befindet sich ein altes Flussbett, dem wir teilweise folgen. Die Wanderung dauert etwa 12 bis 16 Kilometer und führt durch überraschende Natur in Kreta, weit weg von anderen Touristen. Während dieser Wanderung muss man etwas Klettern, da es nicht immer einen richtigen Wanderweg gibt. In der grünen Landschaft blühen auch viele Blumen. Auf dem Weg machen wir Kaffee auf kleinen Gasbrennern und essen irgendwo in der Natur.

Später am Tag spazieren wir durch malerische griechische Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben ist. Dann gehen wir durch typische Olivenhaine auf antiken griechischen Transportpfaden: “Kalderimi”. Diese alten Eselspfaden sind zwischen 500-3.000 Jahre alt und manchmal sogar noch älter. Vor vielen Jahren waren dies die Verbindungsstraßen zwischen den Dörfern. Wenn Sie hier laufen, bekommen Sie wirklich ein Gefühl dafür, wie es damals der einzige Weg war, ein einzigartiges Erlebnis! Wir gehen durch Felder und Olivenhaine bis wir unseren Campingplatz auf Kreta erreichen.

Biwak auf Kreta – die Nacht verbringen zwischen den Olivenbäumen: Auf dem Olivenfeld steht ein langer Tisch mit einem kleinen Haus, an dem wir für die Gruppe kochen können. Wer helfen will, ist willkommen! Wir kochen mit Olivenöl aus den Oliven des Olivenhaines, wo wir die Nacht verbringen werden. Während des Abendessens erzählen wir Ihnen gerne mehr über die Olivenernte im Winter.

Zum Abendessen haben wir verschiedene griechische Gerichte. Wenn Sie eine Diät einhalten oder eine Nahrungsmittelallergie haben, lassen Sie uns dies im Voraus wissen. Wir können alle griechischen Gerichte nach Ihren Wünschen anpassen. Wir haben einige kalte Getränke: Wein, Bier oder Limonade. Es gibt jedoch ein begrenztes Angebot, da wir keinen Strom auf dem Olivenfeld haben. Es gibt eine Toilette, aber wir haben auch einen Platz in der Natur. Auf Wunsch können wir unser Teleskop auch im Feld platzieren. Nach einer wundervollen Nacht bei den Olivenbäumen unter Tausenden von Sternen fangen wir am nächsten Tag nach dem Frühstück die zweite Wanderung an.

Nach dem Camping wieder wandern: Die Wanderung am zweiten Tag ist 14-16 Kilometer lang. Wer keine lange Wanderung machen möchte, kann nach 5 Kilometern abgeholt werden. Wir wandern durch Olivenhaine auf einem alten Kalderimi-Pfad zum ersten Dorf. Wir besuchen dort ein Kloster und trinken Kaffee im Dorf im Kafenion, eine traditionelle Dorfkneipe. Im Kafenion essen wir etwas Einfaches zum Mittagessen. Dann verlassen wir das alte Dorf und steigen zu einer Schlucht mit einer atemberaubenden Fossilienmauer ab. Hier können Sie große Sandsteinmauern voller Meeresfossilien sehen. Unterwegs erzählen wir Ihnen mehr über den Ursprung dieser Wand mit Fossilien. Durch den Wald mit Oleandern gehen wir weiter zum Flussbett. Wir gehen jetzt bis zum Meer. Hier können Sie vom Sandstrand aus baden gehen. Dies ist auch der Endpunkt der mehrtägigen Wanderung in Griechenland.

Mehrtägige Wanderungen in Griechenland: Um an der oben beschriebenen Wanderung teilnehmen zu können, müssen Sie gesund und frei von Verletzungen sein. Einige Teilen der Wanderung sind schwierig, da es Höhenunterschiede gibt, andere sind einfach. Die Wanderungen gehen oft über felsige Bergwege, sind aber nicht gefährlich. Nirgendwo muss man extreme Performances machen. Und natürlich stoppen wir so oft wie nötig, um den Atem anzuhalten oder die Aussicht zu genießen. Neben Wandern und Camping auf Kreta organisieren wir auch weitere mehrtägige Wanderungen auf Kreta. Gern geben wir Ihnen mehr Informationen dazu. Wenn Sie mehr wissen möchten, kontaktieren Sie uns bitte.