Wandern und Fahrrad Urlaub Kreta Griechenland

Abenteuerliche Wander- und Radtouren auf Kreta: Dieses Jahr haben einige neue Wanderungen und Radtouren erstellt. Hier geben wir Ihnen eine Übersicht über die neuen Möglichkeiten für einen abenteuerlichen Wander- und Radurlaub auf Kreta. Sie können diese Routen mit uns Wandern oder mit dem Rad fahren. Wir haben aber auch Möglichkeiten mit GPS um diese Strecken individuell zu erkunden. Auch unsere treuen Gäste die schon viel mit uns gewandert oder mit dem Rad gefahren sind, sollen angenehm überrascht sein über diese neuen Wander- und Radtouren in Griechenland. Und das Beste, Sie können alles in einem Urlaubspaket buchen: drei Wanderungen und zwei Radtouren in acht Tagen zusammen mit der Unterkunft. Auch drei Radtouren und zwei Wanderungen sind möglich.

Wanderrouten auf Kreta

Die Amygdala: Vom Dorf aus beginnen wir die Wanderung durch Olivenfelder zu einer schönen Kirche. Während der Wanderroute haben wir schöne Aussichten rundum auf die verschiedenen Berge in diesem Tal. Im Frühjahr sollen wir auch noch etwas Schnee sehen auf einigen Bergen. Die Möglichkeit ist groß das wir unterwegs auf eine Scharfherde treffen. Über drei traditionelle Kretanische Dörfer wandern wir zurück durch die Olivenfelder und überqueren einen Fluss um zurück in das erste Dorf zu kommen.

  • – Strecke: zirka 11 km
  • – Höhenunterschied: zirka 400 Meter

Wanderung mit vielen Aussichten

Wir beginnen die Wanderung in einem der ältesten Dörfer der Region, das in byzantinischer Zeit gegründet wurde. Vom Dorf aus setzen wir unsere Wanderung durch die Felder mit herrlichem Blick über das Tal fort. Wir sehen öfter das Meer und die Insel Dia bei Kreta. Durch die Olivenfelder und Weinbergen mit Blick auf den Juchta-Berg und auf Psiloritis, den höchsten Berg Kretas mit einer Spitze die 7 Monaten im Jahr mit Schnee bedeckt ist, gehen wir zu einem anderem Dorf. Hier machen wir einen Dorfspaziergang und besuchen eine Reihe von Kirchen. Nach dem Mittagessen wandern wir über eine andere Route durch die Felder zurück in das Dorf, in dem wir die Wanderung begonnen haben.

  • – Strecke: zirka 12km
  • – Höhenunterschied: zirka 200 Meter

Neraidospilio Wanderung

Diese Wanderung beginnt in einem Dorf in der Umgebung. Wir laufen durch die Olivenfelder zu einer Kirche. Wir gehen über eine alte römische Brücke, hier gibt es oft Schildkröten im Wasser zu sehen, wir gehen weiter durch ein verlassenes Dorf zu einem kleinen See. Laut der Mythologie kommen an diesem See Elfen und Feen zusammen. Wir setzen unseren Weg durch eine Schlucht fort, eine völlig andere Umgebung. Wir müssen ein bisschen klettern und oft einen Fluss überqueren. Nach der Schlucht gehen wir durch die Felder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

  • – Strecke: zirka 15,5km
  • – Höhenunterschied: zirka 400 Meter

Fossilen Schlucht

Vom Dorf aus steigen wir schnell herunter in eine Schlucht. Dieses ist eine sehr breite Schlucht mit vielen Sorten von Steinen. Es ist wie eine geologische Schatzkiste! Mit etwas Glück werden wir unterwegs auch Schildkröten sehen. Wir gehen entlang einer wunderschönen Sandsteinmauer, wo viele Fossilien zu entdecken sind. Nachdem wir eine Weile durch die Schlucht gewandert sind, gehen wir durch die Olivenfelder in ein Dorf und am Strand entlang zurück nach Zorbas.

  • – Strecke: zirka 10km
  • – Höhenunterschied: zirka 300 Meter

Die Kalderimi Kreta Wanderung

Der Name des ersten Dorfes, das wir zuerst besuchen werden, bedeutet „dunkel“, wegen der nahe gelegenen Höhle, die wir während dieser Wanderung aber nicht besuchen werden. Über einen alten Kalderimi, auf dem Menschen Hunderte von Jahren gelaufen sind, bevor wir überhaupt in Autos gesessen haben, gehen wir durch einen Fluss mit Bambus und durch einen Orangen- / Zitronenfeld zu einer Kirche im Dorf. Wir verlassen das Dorf über Sandwege, durch Olivenfelder, auf dem Weg zu einem Picknickplatz. Nach dem Mittagessen bei einer versteckten Kirche zwischen den Kiefern gehen wir über Landstraßen entlang eines trockenen Wasserfalls zu einem alten Dorf mit eigener Wasserquelle. Hier hat die Zeit stillgestanden. Von hier aus gehen wir über eine andere Wanderstrecke zurück zu den Autos.

  • – Strecke: zirka 14km
  • – Höhenunterschied: zirka 500 Meter

Das verborgene Grab

Über Olivenfelder und zwei authentische kretische Dörfer klettern wir zu einer Kirche aus dem Jahr 600. Über einen Bergrücken mit herrlichem Meerblick gehen wir zu einer verborgenen Kirche mit versteckten Gräbern. Wir laufen weiter über einen Kalderimi, vorbei bei einem Hirten, um über einen Kiefernwald und eine Bambusallee eine Schlucht zu erreichen. Hier bieten sich Kletter-Fähigkeiten an! Nach dem Kletterabschnitt verlassen wir die Schlucht und gehen über einen alten Kalderimi und einem malerischen Dorf zu unserem Ausgangspunkt zurück.

  • – Strecke: zirka 10km
  • – Höhenunterschied: zirka 300 Meter

Toupaki Kreta-Griechenland

Wir beginnen den Spaziergang direkt in einem Dorf in der Gegend. Über eine Bambusallee und Olivenfelder klettern zu einer alten Kirche auf einem Hügel. Nachdem wir uns die Kirche angesehen haben, gehen wir wieder hinunter, um durch ein kleines Dorf zu einer anderen Kirche und durch die Natur auf dem Weg zu einem verlassenen Hirtendorf zu gelangen. Hier wird die Landschaft etwas rauer, mit Steinen aus der Eiszeit. Wir steigen durch diese wunderschöne Landschaft zu einer alten Brücke hinab, um durch Olivenfelder zu unserem Ausgangspunkt zurückzukehren.

  • – Strecke: zirka 14,5km
  • – Höhenunterschied: zirka 400 Meter

Dschungel, Fluss, Abenteuer

Unsere Wanderung beginnt zwischen den Olivenfeldern mit herrlichem Blick auf das Meer, ins Tal und in die Schlucht. Durch diese Felder gehen wir zu einem Dorf, wo wir einen kleinen Dorfspaziergang machen. Wir verlassen das Dorf über eine andere Straße, um zu einer Schlucht hinunterzusteigen, wo unser Abenteuer beginnt. Der Weg führt uns entlang eines Flusses, manchmal passierbar, manchmal mit einigen Hindernissen. Wir überqueren den Fluss mehrmals, manchmal einfacher als das andere mal. Manchmal sind Kletterfähigkeiten und Muskelkraft erforderlich! Nachdem wir die Schlucht verlassen haben, erwartet uns ein steiler Aufstieg zwischen den Olivenfeldern zu unserem Ausgangspunkt.

  • – Strecke: zirka 16km
  • – Höhenunterschied: zirka 600 Meter

Wandren auf Kreta – Skopela-Schlucht

Der Start ist bei einem alten Kloster. Wir gehen durch ein altes venezianisches Dorf und Olivenfelder zum nächsten Dorf. Wir gehen runter zu einer Schlucht. Nach unserer Wanderung durch die Schlucht gehen wir über einen Bergweg zurück ins Dorf. Über eine alte Verbindungsstraße gehen wir zu einem schönen Olivenfeld, wo wir zu Mittag essen. Nach dem Mittagessen gehen wir zurück zum Kloster, wo wir die Wandertour begonnen hat.

  • – Strecke: zirka 15km
  • – Höhenunterschied: zirka 600 Meter

Galipe Senke

Von einem Dorf in der Gegend gehen wir langsam durch Olivenfelder zu einer schönen Kirche. Es gibt einige Klettermöglichkeiten, aber die Aussichten machen das wieder wett. Dann gehen wir weiter zum nächsten Dorf. Die Landschaft ist eine Abwechslung von Olivenbäumen und etwas rauer Natur. Über ein Kloster gehen wir zum nächsten Dorf mit einer alten Wasserquelle, wo die Wasser Flaschen nachgefüllt werden können. Wir wandern weiter mit Blick auf einen trockenen Wasserfall durch Felder mit schöner Aussicht. Nach einigen weiteren Klettertouren durch rauere Landschaften kehren wir zu unserem Ausgangspunkt zurück.

  • – Strecke: zirka 16,5km
  • – Höhenunterschied: zirka 550 Meter

Kreta Sonnenaufgang Wanderung

Wir verlassen Zorbas früh am Morgen und fahren in ein nahe gelegenes Dorf. In einem Kloster trinken wir zuerst Kaffee, um wach zu werden. Dann gehen wir durch eine wunderschöne hügelige Landschaft mit vielen Olivenbäumen und genießen dabei einen wunderschönen Sonnenaufgang. Wir gehen durch die Felder zu einem Olivenfeld. Nach einem großartigen Frühstück in diesem Olivenfeld gehen wir zu einem authentischen Dorf. Von hier aus gehen wir durch die Felder zurück zum ersten Dorf. Nach einem Besuch im Kafeneion gehen wir zurück zu unserem Ausgangspunkt.

  • – Strecke: zirka 10-12km
  • – Höhenunterschied: zirka 300 Meter

Radtouren – Fahrrad Urlaub Kreta Griechenland

Kreta Fahrrad Route 1 (halber Tag):

Wir verlassen Zorbas und beginnen sofort mit einem beachtlichen Aufstieg. Über zwei Dörfer und Olivenfelder radeln wir mit etwas Offroad zu einer Kirche für unsere Kaffeepause. Von der Kirche aus haben Sie einen schönen Blick auf die Umgebung. Wir sehen regelmäßig Juchta und Psiloritis Berg, aber auch das Meer. Über zwei andere Dörfer geht die Radtour (klettern wir etwas) weiter und steigen dann wieder wunderbar auf Meereshöhe ab. Wir radeln entlang des Meeres zurück nach Zorbas.

  • Länge: ca. 28 km
  • Höhenunterschied: ca. 500 Meter

Griechenland Fahrrad Route 2 (halber):

Unser Ausgangspunkt ist Zorbas. Von hier aus steigen wir über den Berg im Landesinneren, um von ein schönes altes Dorf zu einem Dorf aus 1583 zu radeln. Hier ist eine alte Weinpresse, an der wir vorbeifahren. Über eine Offroad-Straße radeln wir durch ein anderes kleines Dorf zu einem etwas größeren Dorf. Hier haben wir einen schönen Blick auf die Olivenfelder um uns herum. Nach einer Tour durch dieses Dorf beginnen wir den Abstieg in Richtung Meer und Zorbas.

  • Länge: ca. 27,5 km
  • Höhenunterschied: ca. 515 Meter

Route 3 Kreta (ganzer Tag)

Wir starten bei Zorbas mit einem Anstieg von 200 Meter. Durch ein schönes Dorf geht es durch Olivenfelder Richtung ein etwas größeres Dorf in der Umgebung. Wir folgen unsere Rad Route mit einigen Steigungen und Abfahrten zu einem Kloster. Hier stoppen wir etwas umherzuschauen. Das Kloster hat eine großartige Kirche und ein Museum. Danach fahren wir weiter in das Geburtsdorf von Nikos Kazantzakis, wo wir auch eine Dorfbesichtigung machen. Diese Fahrrad Route auf Kreta ist eine schöne Kombination von Radfahren und kurzen Wanderungen! Über eine andere Route geht es in einer Abfahrt zurück nach Zorbas.

  • Länge: zirka 45km
  • Höhenunterschied: zirka 800 Meter

Route 4 (ganzer Tag)

Von ab Zorbas geht es in das Hinterland mit einer guten Steigung, um die Muskeln aufzuwärmen. Über drei kleine, typische Kretazischen Dörfern fahren wir über eine feste Straße zu einem größeren Dorf. Unterwegs gibt es großartige Aussichten auf die Landschaft und Oliven. Wir steigen nach oben durch eine Anzahl schöner Dörfer. Danach beginnen wir mit der abfahrt (mit ab und zu einigen Steigungen) entlang einer Staumauer, zurück zur Küste. Entlang der Küste (mit ein wenig zu Fuß durch den Sand am Strand) geht die Route zurück nach Zorbas.

  • Länge: zirka 71km
  • Höhenunterschied: zirka 1.100 Meter

Route 5 (ganzer Tag)

Unser Ausgangspunkt ist Zorbas. Von dort radeln wir zuerst entlang der Küste, bevor wir einen Aufstieg beginnen. Wir fahren durch verschiedene Dörfer zu einer Höhle. Hier stoppen wir und gehen runter, um die Höhle zu sehen. Es gibt auch eine Kirche, in die wir auch besuchen. Dann steigen wir weiter zum nächsten Dorf, wo wir uns auf einem schönen Platz mit einem schönen Blick über das Tal und die Insel Dia ausruhen. Dieses Dorf hat eine alte Wasserquelle, wo die Flaschen gefüllt werden können. Dann setzen wir die Tour fort (wir steigen eine Weile) zum nächsten Dorf und einigen alten Windmühlen. Hier stellen wir das Fahrrad ab und klettern ein Stück den Berg hinauf, um einen schönen Blick auf die verschiedenen Bergketten um uns herum zu haben. Danach steigen wir über einen Offroad-Weg zum nächsten Dorf ab. Über die Straße und einige andere Dörfer radeln wir zu einer Höhlenkirche, wo wir unsere letzte Pause machen. Dann bereiten wir uns auf den letzten Teil vor: Abstieg durch die Olivenfelder zurück nach Zorbas. Alles in allem eine schöne Radtour mit einem Hauch von Unbekanntem Kreta und viel Kultur.

  • Länge: zirka 50km
  • Höhenunterschied: zirka 800 Meter

Route 6 (Syllamos Tour, ganzer Tag)

 Die Route beginnt in Zorbas und führt uns landeinwärts über eine alte Straße entlang des Meeres. Jetzt, da wir schön aufgewärmt sind, sind wir bereit für einen großen Aufstieg entlang der Olivenfelder und in der Tiefe sehen wir eine Schlucht. Dann steigen wir durch eine Reihe von Dörfern ab und radeln unter einem alten venezianischen Aquädukt. Wir parken das Fahrrad und gehen zu einer Kirche, von der aus wir einen schönen Blick auf das Aquädukt haben. Wir setzen die Tour fort abseits der Straße durch die Weinberge bis zum nächsten Dorf mit einer wunderschönen Aussicht auf den Juchta Berg. Auf der Straße fahren wir durch eine schöne Gegend, schattig und entlang eines Flusses, zu einer Stadt. Wir radeln durch diese wunderschöne Stadt mit ihren farbenfrohen Häusern. Danach radeln wir absteigend und kletternd zu einem letzten Dorf, bevor wir den Abstieg zurück nach Zorbas beginnen.

  • Länge: zirka 50km
  • Höhenunterschied: zirka 900 Meter

Wandern auf Kreta Griechenland: Hier finden Sie Infos zum Wandern und zu ausgedehnten Spaziergängen auf Kreta. Unsere Unterkunft liegt direkt am Wasser und ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen auf Kreta im Sommer und Winter.

Fahrrad fahren auf Kreta – ebike -MTB: Kreta hat viele Radfahrmöglichkeiten für Sommer- und Winterferien. Wir können Ihnen eine ganze Reihe verschiedener Radfahr-Ferien auf Kreta anbieten. MTB Kreta. Wir möchten Ihnen auf dieser Seite Informationen über alle Möglichkeiten aufzeigen. Wir bieten sommers wie winters Möglichkeiten für Unterkunft und Fahrradtouren auf Kreta in Griechenland.

Ausflüge auf Kreta: Der beste Weg um Kreta kennen zu lernen, ist verschiedene Orte zu besuchen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeiten wahre Kreta zu entdecken, wie der normale Tourist die Insel nicht sehen wird. Dabei besuchen wir gerne die Orte, die Sie nicht bei den Reiseveranstaltern finden werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sehr aktiv oder weniger aktiv Ihren Urlaub verbringen möchten, wir haben verschiedene Ausflüge auf Kreta die für jeden geeignet sind.

Wandern und Fahrrad Urlaub –  auf Kreta